Kontakt
Zahnarzt Böblingen, Dr. Björn Vieth

Lachgassedierung

Lachgas wird schon seit Mitte des 19. Jahrhunderts in der Zahnmedizin verwendet. Durch seine angstlösende und entspannende Wirkung ist eine Sedierung mit Lachgas besonders für Angstpatienten, Menschen mit Behinderungen und Kinder geeignet. Auch der Würgereiz und das Schmerzempfinden werden vermindert.

So funktioniert die Lachgassedierung

Sie atmen das Lachgas-Sauerstoffgemisch über eine Nasenmaske ein. Die Intensität können wir individuell auf Sie einstellen. Das Lachgas versetzt Sie in einen tief entspannten Zustand, Sie bleiben jedoch während der ganzen Zeit bei Bewusstsein und ansprechbar. Nach dem Ende der Behandlung lassen wir Sie für einige Minuten reinen Sauerstoff atmen. Anschließend ist die Wirkung des Lachgases vollständig aufgehoben und Sie können unsere Praxis ohne Nachwirkungen verlassen.

Infobox

Mehr Informationen

Haben Sie Fragen zur Lachgassedierung? Sprechen Sie uns an, wir beraten Sie gerne persönlich.